"Besinge
Schönheit und Freude !"

Jean-Louis Pasteurs
Logo und Devise










Herzlich Willkommen !
Sie sind die/der
.
Besucher(in) dieser Webseite.

Jean-Louis PASTEUR



Jean-Louis Pasteur (Foto von Eric Grossemy, 1997)

Jean-Louis Pasteur, in Saint-Mandé den 26. Januar 1952 geboren, ist ein französischer Ingenieur, Musiker - Interpret, Komponist, Musikologe und Professor - und Sonettdichter.

Er wohnt seit 2012 in der Nähe von Eisenach, der Geburtsstadt Johann Sebastian Bachs*.

Inhaltsverzeichnis

  1. Tätigkeitsbereiche
    1. Wissenschaften und Technik
      1. Industrie
      2. Mathematik
      3. Naturwissenschaften
    2. Musiken
      1. Gitarre
      2. Gregorianischer Gesang
      3. Französische Walzer
      4. Klavier und Komposition
    3. Klassische Literatur
      1. Unterricht
      2. Dichtkunst
  2. Herausgaben
  3. Einzelnachweise
  4. Externe Weblinks


Tätigkeitsbereiche



Wissenschaften und Technik



Industrie

Absolvent der Grande École Sup'Aéro (Jahrgang 1975, Option Energie und Antrieb)* setzte sich Jean-Louis Pasteur insbesondere drei Jahre lang, von 1977 bis 1979, als Ingenieur innerhalb Framatome S.A. (Paris La Défense)*, für die Gestaltung der Schutzsysteme gegen die Unfälle des Primärkreislaufes der französischen Kernkraftwerke ein.



Jean-Louis Pasteur 1981 den Walzer tanzend, im Film "Begegnung in Biarritz" von André Téchiné mit Catherine Deneuve und Patrick Dewaere

Ländlicher Cyberpionier1, bekleidete er während acht Jahre, von 2002 bis 2010, von seinem Zuhause in der Creuse aus, die Funktionen des Finanz- und Verwaltungsleiters des Depresle Architektur- und Stadtplanungsateliers (Paris)* und bewies dadurch, daß die Telearbeit eine Zukunftsalternative für die verödenden ländlichen Gebiete ist, sogar auf Managementebene.



Jean-Louis Pasteur (rechts) 1986 im Film "Der unwiderstehliche Charme
des Geldes
" von Claude Zidi mit Christophe Malavoy und François Cluzet

Mathematik

Jean-Louis Pasteur unterrichtete Mathematik als Professor am Staatsgymnasium in Port-Gentil (Gabun)* während des Schuljahres 1975-1976, als Prüfer in den auf die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Grandes Écoles vorbereitenden Klassen der Gymnasien Louis-Le-Grand* und Saint-Louis (Paris) von 1979 bis 1981 sowie als Assistent an der Universität Pierre und Marie Curie (Paris)* während des Schuljahres 1979-1980.

Naturwissenschaften

Jean-Louis Pasteur arbeitete gelegentlich an der wissenschaftlichen Forschung mit, als Übersetzer*, als Assistent seines Vaters, des Biologen Georges Pasteur, auf herpetologischer Mission*, als für die Creuse zuständiger Kartierer der Französischen Gesellschaft für Orchidophilie* und als Prospektor der Regionsverwaltung der Archäologie Limousin*.

Musiken




Jean-Louis Pasteur (Foto von François Depresle, 1986)

Gitarre

Zuvor Schüler des kastilischen Meisters Joaquín ROCA widmete Jean-Louis Pasteur seine Jahre 1981 bis 1988 der klassischen und Flamencogitarre.

Von 1981 bis 1985 war er der Gitarrenlehrer 2 des Comité d'Entreprise von Framatome*.

Gleichzeitig entwickelte er eine spezifische Notenschrift für die Gitarre des Flamencos et verfasste eine Partituranthologie für dieses Instrument, die erste in französischer Sprache (siehe unten). Diese Arbeit gab Anlaß zu Rundfunkinterviews und -aufnahmen3/4/5/6/7.

Von 1986 bis 1988 trat er in musikalischen Unterhaltungen und in Konzerten mit zwei verschiedenen Programmen, "Drei Gitarren für ein Solo" und "Gitarren", auf. Im Verlauf jeder Aufführung verwendete er abwechselnd drei Instrumente : eine klassische Gitarre für die Renaissance- und Romantikrepertoires, eine Flamencogitarre für das spanische Repertoire und eine zehnsaitige Gitarre, deren vier tiefe Saiten Bordune waren, für das Repertoire der Barocklaute8/9/10/11/12/13.

Eine CD, die einen Überblick über sein Repertoire klassischer Gitarre bietet, wurde aus Rundfunkstudioaufnahmen zusammengestellt (siehe unten).




Jean-Louis Pasteur in Saint-Angel (Corrèze), 1995

Gregorianischer Gesang

Als gregorianischer Chantre, entwickelte Jean-Louis Pasteur von 1989 bis 1993 eine solo a cappella Konzertform von gregorianischem Gesang14/15/16, die darauf abzielte, das zauberhafte Zusammenwirken zwischen dieser mittelalterlichen Monodie und der reich resonanten Akustik der Rundbögen erneut zu beleben. Mit Programmen wie : "Einstmalige Messen" oder "Die Osterzeit und die Jungfrau", trat er von 1994 bis 1996 in den romanischen Kirchen mehrerer französischen Regionen17/18/19/20/21/22/23/24/25/26/27/28/29/30/31/32/33 und im Rahmen des zwangzigsten Spoleto Festivals U.S.A. in Charleston (Süd-Carolina)34/35/36/37 auf.

Französische Walzer

Von 1989 bis 1995 erkundete Jean-Louis Pasteur, besonders in der Nationalbibliothek Frankreichs, das Repertoire der französischen Walzer über eine Zeitspanne, die ein Jahrhundert, von 1830 bis 1930, umfasst : seine Erforschung führte zur Ausgrabung etwa 300 in Vergessenheit geratener Tanzmusikkomponisten und eines Partiturkorpus, das er auf mehr als 5000 wiederzuentdeckende Walzer einschätzte.

Er gab einen ersten Überblick über diese Kulturerbe durch zwei 1995 und 1996 mit damals bahnbrechenden Verfahren der Computermusik erzeugte CDs, worauf er vierundzwanzig dieser Walzer und zwei Quadrillen interpretiert (siehe unten). Diese Arbeit gab Anlaß zu Rundfunkinterviews38/39/40.

Klavier und Komposition

Als Komponist Mitglied der SACEM (der französischen GEMA) ist Jean-Louis Pasteur der Urheber Rhapsodien für die Flamenco Gitarre, auf CD veröffentlichter Klavierstücke (siehe unten) und eines Vaterunseres in gregorianischer Melismatik.

Klassische Literatur



Unterricht

Als CAPES Professor der klassischen Literatur* gehörte Jean-Louis Pasteur drei Jahre, von 1997 bis 2000, dem Lehrkörper des Bildungsbezirkes von Clermont-Ferrand an.



Jean-Louis Pasteur und seine zehnte Klasse im Gymnasium Virlogeux von Riom, während des Schuljahres 1997-1998

Vom pädagogischen Nutzen der Gedichtrezitation in Mittelschule und Gymnasium überzeugt führte er in diesem Sinne originelle Projekte mit seinen Klassen durch (siehe unten).



Jean-Louis Pasteur (oben links) Präsident
des Bridgeclubs Aubusson von 2000 bis 2003*

Dichtkunst

Als Sonettdichter (siehe unten) interessiert sich Jean-Louis Pasteur insbesondere (siehe unten) für den paneuropäischen Erfolg des Sonettes, dieser Gedichtform, die mehrere Jahrhunderte vor dem Vertrag von Maastricht alle Sprach- und Grenzhindernisse des Erdteiles überwand.

Er veröffentlicht regelmäßig Videos auf den Videoportalen für die Förderung der klassischen Dichtkunst (siehe unten).





Herausgaben



  1. Dezember 1985 : Guitare Flamenco41/42 . ISBN : 2-9501167-0-1 . FRBNF : Notiz Nr. 39594292 . SIM-Berlin . BSB-München . HfMT-Hamburg . HfMT-Köln . ^

    Buch : Eine Methode und eine Anthologie, welche eine originelle, auf die treue Wiedergabe aller spezifischen Effekte der Flamencogitarre abzielende Notenschrift verwendet, und die aus 20 Solokonzertpartituren besteht : Siguiriya gitana, Caña, Soleares, Alegría por enmedio, Alegría "La Rosa", Bulería, Tientos gitanos, Tientos y Tanguillos de Cádiz, Zapateado, Fandango de Huelva, Malagueña, Granadinas, Taranta, Petenera, Guajira, Farruca, Sevillanas (8), Zambra mora, Jota aragonesa, Canción de cuna.

    "Diese Methode ist in mehr als einer Hinsicht außerordentlich. Der Autor widmete vier Jahre ihrem Verfassen. Dies scheint eine Mindestdauer angesichts des Arbeitsaufwandes, den sie darstellt. Jean-Louis Pasteur verfasste zunächst auf durchaus klare und prägnante Weise eine Einleitung zur Harmonie, zum Rhythmus und zur spezifischen Technik des Flamencos. Dann entwickelte er ein System von Notenschrift. Auf der Grundlage des Unterrichtes seines Meisters Joaquín Roca arbeitete er danach zwanzig Arrangements aus. Und schließlich kopierte und publizierte er alles das (179 Seiten) aus eigener Kraft. Doch was für ein Ergebnis ! Endlich eine Flamencomethode, die irgendein erfahrener Gitarrist studieren kann und die alle Geheimnisse dieser Kunst enthüllt." 43

    "Diese Sammlung stützt sich auf den Unterricht Joaquín Rocas, des Meisters, mit dem der Autor arbeitete. Dieses Werk enthält eine umfangreiche Einleitung über die Flamencokunst und ihre Technik. Folgen zwanzig Arrangements der wichtigsten "toques" der Flamencogitarre. Fernab jeglichen parteiischen Eifers kann ich die hier vollendete Arbeit, die Ernsthaftigkeit ihrer Vertiefung und den offensichtlichen Einsatz des Autors, der auch ein Interpret ist, nur begrüßen." 44

    "Nos encontramos ante una antología con cassette de flamenco, a través de 20 arreglos para solo de guitarra, según las enseñanzas de su maestro Joaquín Roca (†1981). Lo original de la presente antología reside precisamente en intentar traducir al pentagrama musical la transmisión exclusivamente oral del flamenco. Las 17 primeras páginas están dedicadas a una iniciación técnica: tonalidad, armonía y ritmo del flamenco. Esta misma novedad puede encontrar vivas polémicas y discutidas opiniones." 45

  2. Oktober 1987 : Guitare Flamenco . FRBNF : Notiz Nr. 38170679 . BSB-München

    Audiokassette Pr.-Nr. JLP 8710 dann CD Pr.-Nr. JLP 0202 : 7 von Jean-Louis Pasteur interpretierte Rhapsodien der oben genannten Anthologie : Soleares, Fandango de Huelva, Granadinas, Taranta, Petenera, Farruca, Zambra mora.

    "Jean-Louis Pasteur hat gewählt, in der Creuse zu leben. Vor einigen Monaten veröffentlichte er ein herausragendes der Flamencogitarre gewidmetes Werk. Er hat gerade eine Folge dieser Methode-Anthologie gegeben, indem er eine Flamencogitarrenkassette aufnehmen ließ, die aus sieben von ihm selber geschriebenen und interpretierten Rhapsodien besteht. Er hat sie dem Angedenken Joaquín Rocas dediziert, eines spanischen Meisters, dessen Eleve er war. Mit seiner Kassette führt uns Jean-Louis Pasteur weit weg von der Creuse in Richtung Andalusien. Durch seine sieben Kompositionen (deren vollständige Partituren in seinem Buch zu finden sind) zeigt er die Vielfalt, den großen Reichtum und auch die Qualität der Folklore der andalusischen Zigeuner. Uns verzaubert zunächst die Qualität der Herstellung dieser in Guipavas aufgenommenen Kassette. Sie bietet uns etwa vierzig Minuten einer Musik voll Emotion, mit aufrichtigen, spannenden Tönen. Pasteur beweist seine Interpretationsqualitäten. Man bewundert seine volle Beherrschung des Instrumentes, seine Fähigkeit, die Nuancen der Gitarre, besonders die Akzente, wahrnehmen zu lassen. Pasteur läßt sein Instrument singen und benutzt erfolgreich seine Ressourcen. Pasteur wird zwar von einer schönen Erfahrung gedient : er wurde von Roca ausgebildet und unterrichtete während vier Jahre. Er bietet heute sein Konzert "Drei Gitarren für ein Solo" (Renaissance, Flamenco und J.S. Bachs Musik) an. Doch, wie er es mit seiner Kassette zeigt, hat er eine ganz besondere Vorliebe für die Musik der andalusischen Zigeuner. Er liebt diese mysteriöse und betörende Kunst, die er mit uns in Kompositionen wie "Soleares", "Granadinas", oder auch "Farruca" teilt. Das ist superb. Pasteur gelang es auch, seiner Kassette eine Einheit zu geben und ein ausdrucksvolles Klima zu schaffen, das uns in eine Welt voll Gefühlsregungen und Geheimnisse eintaucht." 46

  3. Februar 1991 : Theory and Practice of Flamenco Guitar . ISBN : 2-9501167-1-X . FRBNF : Notiz Nr. 39578661 . SIM-Berlin . BSB-München . HfMT-Hamburg . HfMT-Köln

    Buch : ein technischer Grundriss der zum Flamencogitarrenspiel notwendigen theoretischen und praktischen Grundlagen.

    "Der Autor, der schon eine Flamencoanthologie unterschrieb, legt das besagte Fachbuch als eine Einleitung zu dieser vor. Nach einem kurzen Vorwort werden uns, oft in Form von Tabellen, die diesem Stil eigenen Tonarten, Tongeschlechte, Akkorde, Rhythmen und Techniken dargestellt. Ich denke, daß es in diesem Buch, das die wesentlichen Dinge sehr klar vermittelt, viel zu nehmen gibt aber warum ist es auf Englisch verfasst ?" 47

    "Cuaderno de nociones teóricas y prácticas para "tocaores" de guitarra. Va dirigido tanto a guitarristas principiantes como a avanzados. Facilita el aprendizaje de los neófitos mediante múltiples escalas, acordes y ritmos. Es continuación de la antología con cassette que publicó hace dos años. Su contenido es: tonos y armonías del flamenco, cuadro de modos, escalas y toques, cadencias, ritmos flamencos, técnica, etc. Todo ello muy condensado." 48

    "Pasteur's "Theory and Practice of Flamenco Guitar" is the most complete analysis in English of this style of music that I have ever seen. In a clear and concise way, it provides an introduction for the intermediate or advanced guitarist to understanding this esoteric, exclusively oral tradition. The well-notated scores in "Guitare Flamenco" provide authentic material for the performer or ethnomusicologist." 49




  4. 1. Methode-Anthologie


    2. Kompaktplatte


    3. Technischer Grundriss


  5. November 1995 : Das Goldene Jahrhundert der französischen Walzer (1830-1930) / Der Wirbel des Festes (1830-1880)50 . FRBNF : Notiz Nr. 38333655 ^

    CD Pr.-Nr. JLP 9511 : 8 Walzer und 2 Quadrillen der Komponisten Édouard Broustet, Cellarius & Laborde, Louis-Antoine Jullien, Gaston de Lille, Olivier Métra, Philippe Musard, Suzanne Pillevesse und Émile Waldteufel, auf einem multitimbralen Digitalklavier von Jean-Louis Pasteur interpretiert.

  6. "Ein Pianist, Gitarrist, Sänger, Komponist, Informatiker, in Walzer von der Französischen Tanzföderation medailliert, interpretiert Jean-Louis PASTEUR alle diese Stücke in Klavierversion ; er benutzt danach die bahnbrechenden Verfahren der Computermusik, um die Klangdateien dieser Walzer zu bearbeiten, zu montieren und besonders auf einem breiten Klangfarbenspektrum zu registrieren, damit sie den Schwung und den Rhythmus des Klaviers mit den Tonschattierungen und der Evokationskraft anderer instrumentalen und synthetischen Klänge verbinden... Das Ergebnis ist des Unterfangens würdig ... einzigartig, kostbar, subtil, blendend ! Eine unentbehrliche CD !" 51

  7. Oktober 1996 : Das Goldene Jahrhundert der französischen Walzer (1830-1930) / Der Rausch der Romanze (1880-1930)52 . FRBNF : Notiz Nr. 38348452

    CD Pr.-Nr. JLP 9610 : 16 Walzer der Komponisten Jean-Baptiste Arban, Georges Bachmann, Rodolphe Berger, Alexandre Duval, Louis Ganne, Maurice Gracey, Louis Gregh, E. Hudson, Paul Jeanjean, Michel Karren, L.L. Lynde, Alfred Margis, Youssef-Khan Nazare-Aga, Marie-Héloïse de Pierpont, Francis Popy und Ciro Urbini, auf einem multitimbralen Digitalklavier von Jean-Louis Pasteur interpretiert.

    "Nein, der Walzer läßt sich nicht auf die Strauss-Dynastie oder Waldteufel beschränken, dies könnte das Kredo Jean-Louis PASTEURs sein, eines leidenschaftlichen Liebhabers und unermüdlichen Entdeckers, der aus einem gezählten Korpus von mehr als 300 Namen unternahm, einige heutzutage ziemlich vergessene Komponisten der Finsternis zu entreißen, deren Musiken dennoch ganze Generationen angeregt hatten, von den 1830er Jahren bis zu den «Wilden Zwanzigern». Von den Dachböden, Privatsammlungen, Musikverlegerfonds, Schätzen der Nationalbibliothek Frankreichs entging ihm nichts und er enthüllt uns hier seine schönsten Entdeckungen, die er mit Geschmack und diesem Duft der Nostalgie interpretiert, ohne welchen der Walzer nicht vollständig wäre, was er ist. Zu entdecken." 53




  8. 4. Kompaktplatte 1


    5. Kompaktplatte 2


  9. Mai 1998 : Nach der Schlacht... Das gereimte Metrum im Gymnasium rezitieren. ^

    Diplomarbeit zwecks des CAPES der klassischen Literatur, im IUFM von Clermont-Ferrand verteidigt.

  10. Juni 1999 : Post-scriptum54 . FRBNF : Notiz Nr. 38443885 ^

    CD Pr.-Nr. JLP 9906 : 25 Kompositionen von Jean-Louis Pasteur und 4 Stücke von Hector Berlioz, Frédéric Chopin, Enrique Granados und Franz Schubert, auf dem Klavier von Jean-Louis Pasteur interpretiert.

  11. Juli 1999 : Das Tonaliscope . INPI Zeichnungen und Geschmackmuster : Registrierungsnummer 994535

    Angemeldete Erfindung : Musikschieberlineal, Set aus Pappe, zur Lesung der Tonart eines Musikstückes aus seinen Vorzeichen und umgekehrt.




  12. 7. Kompaktplatte


    8. Das Tonaliscope


  13. Januar 2000 : Lettre aux Fées55/56 . ISBN : 2-9501167-2-8 . FRBNF : Notiz Nr. 38474084 ^

    Buch mit CD : Sammlung 25 Gedichte Jean-Louis Pasteurs, unter denen 21 Sonette über zeitgenössische Themen. Auf der CD rezitiert der Autor selber seine Gedichte.

    "Kurios ist die Botschaft an die Feen dieses Ingenieurs, außerdem Fachlehrers der Rezitation des gereimten Metrums im Gymnasium, die mit einem geistreichen Dialog zwischen dem Literaturkritiker Doctissimus und Bobotonto alias dem Autor beginnt, in dem dieser den Reim und den Alexandriner mit Bravour gegenüber dem verspotteten Anhänger des freien Verses und der abstrusen Dichtkunst verteidigt. Die Veranschaulichung Pasteurs dichterischer Vorgehensweise durch fünfundzwanzig Oden oder Sonette ist brillant und fehlerlos und die Themen vielfältig und oft zeitgenössisch : Rollerskating, arabische Sprache, Verbrechen gegen die Menschlichkeit oder Phokylides' Weisheitssprüche... Dieser Magier des klassischen Verses, der sich gern mit einem Zylinder schmückt, trägt auch seine Texte mit einer tadellosen Skansion vor, wie die das Buch begleitende CD es bezeugt." 57

  14. Dezember 2015 : Jean-Louis Pasteur, guitariste classique ^

    CD Pr.-Nr. JLP 1512 : 4 1984 und 27 im Studio von Radio France Creuse den 23. Juni 1988 aufgenommene Stücke. Renaissance, Barock, Romantik, spanisches und südamerikanisches Repertoire.




  15. 9. Buch-CD


    10. Kompaktplatte


  16. Februar 2016 : Das Goldene Jahrhundert der französischen Walzer (1830-1930) / Froufrous unter den Pampillen

    Serie von 6 Videos, worin Jean-Louis Pasteur 6 unveröffentlichte Walzer folgender Komponisten auf dem Klavier interpretiert : Paul Bades, Charles Jouvin, Albert Landry, Louis James Alfred Lefébure-Wély, Gatien Marcailhou, Alfred Margis.

  17. September 2016 : Das Sonett quer durch Europa ^

    Serie von 5 Videos, worin Jean-Louis Pasteur Sonette folgender Dichter in ihren Ursprungssprachen vorstellt und rezitiert : Michelangelo Buonarroti, Andreas Gryphius, Antero de Quental, Francisco de Quevedo, Edmund Spenser.

  18. April 2017 : Die französische klassische Dichtkunst von Jean-Louis Pasteur erzählt und rezitiert ^

    Serie von 30 Videos, worin Jean-Louis Pasteur Gedichte der folgenden Autoren vorstellt und rezitiert : Félix Arvers, Théodore de Banville, Charles Baudelaire, Nicolas Boileau, André Chénier, Marceline Desbordes-Valmore, Théophile Gautier, José-Maria de Heredia, Charles Leconte de Lisle, Victor Hugo, Alfred de Musset, Paul Verlaine.

  19. Seit April 2014 : Von Jean-Louis Pasteur zweisprachig Deutsch-Französisch gesungene Chansons

    Videos, worin Jean-Louis Pasteur u.a. sich selbst auf der Gitarre oder dem Klavier begleitend Chansons der folgenden Urheber singt : Barbara, Reinhard Mey, Charles Trenet.

  20. Seit September 2015 : Verschiedene Videos auf Deutsch


Einzelnachweise

01.^. Jean-Baptiste Claverie, Die neue IuK-Technologie auf dem Lande, Canal +, Cyber-Flash, Paris, 19. Juni 1997, 4'02"
02.^. Christine Ockrent, Eine Gitarre im Freien, Antenne 2, 20-Uhr-Tagesschau, Paris, 21. April 1984, 1'11"

03.^. Olivier Bernager, Das Unvorhergesehene, France-Musique, Paris, 16. Oktober 1986, 10'39"
04.^. Alex Dutilh, Liebhaber aufgepasst !, France-Musique, Paris, 15. Dezember 1986, 10'47"
05.^. Aris Fakinos, Die Lieder der Erde, France-Musique, Paris, 31. Dezember 1986, 19'33"
06.^. Edith Walter, Die Musikagenda (Erster Teil), Radio-Notre-Dame, Paris, 3. Februar 1986, 32'49"
07.^. Edith Walter, Die Musikagenda (Zweiter Teil), Radio-Notre-Dame, Paris, 3. Februar 1986, 24'52"

08.^. Gouzon : Gitarrensolokonzert in der Kirche mit Jean-Louis Pasteur, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 25. März 1987, S. 7
09.^. Konzert Jean-Louis Pasteur, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 16. April 1987
10.^. Jean Pavillet, Bollène, 3. Sommerfestival. Jean-Louis Pasteur, Gitarrist : die musikalische Stunde..., Le Provençal - Edition Nord-Vaucluse, 14. Juli 1988, S. 6
11.^. Jean Pavillet, Bollène, 3. Sommerfestival. Jean-Louis Pasteur : verbotene Spiele... und Flamencogitarre !, Le Provençal - Edition Nord-Vaucluse, 25. Juli 1988
12.^. Robert Guinot, Konzert : Jean-Louis Pasteur verhext die Kirche zu Ahun, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 1. August 1988, S. 4
13.^. Jean-Louis Pasteur in Ahun, Le Populaire du Centre, 1. August 1988, S. 5

14.^. Isabelle Vigouroux, Gregorianischer Gesang : Jean-Louis Pasteur in Konzert zu Noth, France 3 Limousin, 19/20-Uhr-Tagesschau, Limoges, 27. Juli 1994, 2'13"
15.^. Marie Feiertag, Gregorianischer Gesang : Jean-Louis Pasteur in Konzert zu Clairavaux, Télé Millevaches, Das Magazin der Hochebene , Nr.13, Faux-La-Montagne, September 1994, 3'36"
16.^. Robert Guinot, Gregorianischer Gesang : Jean-Louis Pasteur in den Kirchen der Creuse, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 7. Juli 1994, S. 2
17.^. Robert Guinot, Santoni und Pasteur : von der Orgel bis zum gregorianischen Gesang, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 13. Juli 1994, S. 9
18.^. Evaux-les-Bains : Erfolg der gregorianischen Gesänge, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 27. Juli 1994, S. 8
19.^. Noth : Jean-Louis Pasteur Apostel des gregorianischen Gesanges, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 2. August 1994, S. 6
20.^. A cappella : Gregorianische Gesänge in Antignac, La Montagne Centre France - Edition Cantal, 11. August 1994, S. 6
21.^. Antignac : Sonderbarer Termin, La Montagne Centre France - Edition Cantal, 22. August 1994
22.^. Sorde-l'Abbaye : Gregorianischer Gesang in der Abteikirche, Sud-Ouest - Edition Landes, 22. August 1994, S. 5
23.^. Robert Guinot, Gregorianisch : Jean-Louis Pasteur solo a cappella, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 23. August 1994, S. 2
24.^. Robert Guinot, Gregorianischer Gesang : J.-L. Pasteur bestrahlt die Kirchen, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 1. August 1995, S. 8
25.^. Ternant : Solokonzert von gregorianischem Gesang, Le Journal du Centre, 9. August 1995
26.^. Aubeterre-sur-Dronne : Solokonzert a cappella, Sud-Ouest - Edition Charente, 12. August 1995, S. E
27.^. Ternant : Die Atmosphäre der einstmaligen Messen, Le Journal du Centre, 15. August 1995, S. 5
28.^. Th. P., Saint-Angel : Ein Interpret unter den Engeln, La Montagne Centre France - Edition Corrèze, 19. August 1995, S. 8
29.^. Mit den Freunden von Thines : Von einem Konzert zum anderen, La Tribune - Edition Ardèche, Donnerstage 17. und 24. August 1995 . Nr. 33/34, S. 44
30.^. Evaux-les-Bains : Jean-Louis Pasteur singt die Schönheit des Gregorianischen, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 6. September 1995, S. 8
31.^. Aubeterre-sur-Dronne : Gregorianischer Gesang in der Felsenkirche, Sud-Ouest - Edition Charente, 13. September 1995, S. F
32.^. Evaux-les-Bains : Ein schönes Konzert, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 20. September 1995, S. 9
33.^. 7. Festival der romanischen Kunst zu Issoire : Mailhat erleuchtet sich mit gregorianischen Gesängen, La Montagne Centre France - Edition Puy-de-Dôme, 21. September 1995, S. 9
34.^. Robert Guinot, Jean-Louis Pasteur bricht zur Eroberung Amerikas auf, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 2. April 1996, S. 2
35.^. Spoleto Festival USA 1996, Twentieth Anniversary, Intermezzi, Gregorian Chants : Jean-Louis Pasteur (Baritone), Auszug der offiziellen Broschüre, Charleston (Süd-Carolina), Mai-Juni 1996
36.^. William D. Gudger, Spoleto today : Intermezzi II, The Post and Courier, Charleston (South Carolina), 28. Mai 1996, S. 4
37.^. William D. Gudger, Spoleto today : Intermezzi VI, The Post and Courier, Charleston (South Carolina), 7. Juni 1996, S. 2

38.^. Laurence Fidry, Klassischer Termin : das Porträt der Woche, Radio-France-Creuse, Guéret, 14. August 1994, 10'55"
39.^. Marie-Hélène Fraïssé, Das schöne Entkommen : Die Rollermania , France-Culture, Paris, 24. März 1995, 50'10"
40.^. Laurence Fidry, Klassischer Termin : der Favorit der Woche, Radio-France-Creuse, Guéret, 10. Dezember 1995, 14'00"

41.^. Neues Buch : Guitare Flamenco von Jean-Louis Pasteur, La Nouvelle République du Centre-Ouest - Edition Indre-et-Loire, 9. Januar 1986, S. H
42.^. Robert Guinot, Die Leute / Jean-Louis Pasteur, Limousin-Marche Magazine, Januar 1987 . Nr.288, S. 21
43.^. Jean-Pierre Chauvineau, Guitare Flamenco von Jean-Louis Pasteur, L'Education musicale, Paris, Juni/Juli 1986 . Nr.329-330, S. 57 (ISSN 0013-1415)
44.^. François Dry, "Jean-Louis Pasteur : Guitare flamenco und Kassette", Les Cahiers de la Guitare, Paris, 3. Quartal 1989 . Nr.31, S. 47
45.^. Mariano Pérez Gutiérrez, PASTEUR Jean-Louis : Guitare flamenco, Revista Música y Educación, Madrid, Juli 1990, S. 150
46.^. Robert Guinot, Der ganze Reichtum des Flamencos in einer Kassette von Jean-Louis Pasteur, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 28. Februar 1988, S. 5
47.^. Danielle Ribouillot, Jean-Louis Pasteur : Theory and Practice of Flamenco Guitar, Les Cahiers de la Guitare, Paris, 3. Quartal 1991 . Nr.39, S. 48
48.^. Mariano Pérez Gutiérrez, PASTEUR Jean-Louis : Theory and Practice of Flamenco Guitar, Revista Música y Educación, Madrid, Juni 1992
49.^. Pamela Kimmel, Jean-Louis Pasteur : Flamenco guitar, Written evaluation made as Chairman of Guitar department, Roosevelt University, Chicago U.S.A., 14. Januar 1992

50.^. Pierre-Marcel Ondher, als Widmung seiner dreifachen CD Das Reich des Walzers an Jean-Louis Pasteur geschenkt, April 2002 : "...Mit den Zeichen meiner großen Hochachtung vor der außergewöhnlichen Qualität Ihrer geduldigen Forschungen und Ihrer talent- und ausdrucksvollen Interpretation der französischen Walzer. Alle meine Wünsche für den Erfolg (wenn auch verspätet) Ihres Unternehmens, meine Ermutigung und meine allerherzlichsten Grüße."
51.^. Gérard Cay, Monatliche Schallplattenauswahl : Französischer Walzer, Der Wirbel des Festes, Mélodies en couleurs, Zirkel der verschwundenen Musiken, Levallois-Perret, Februar 2002 . Nr. 136, S.24 bis 26
52.^. Gérard Cay, Monatliche Schallplattenauswahl : Französischer Walzer, Der Rausch der Romanze, Mélodies en couleurs, Zirkel der verschwundenen Musiken, Levallois-Perret, März 2002 . Nr. 137, S. 12 und 13
53.^. Auslese des Monats, die Wahl der Redaktion : Das Goldene Jahrhundert der französischen Walzer, Alben 1 und 2, Jean-Louis PASTEUR, Ecouter voir, die Information der Musikdiffusionsfachleute, Paris, August-September 1997 . Nr. 68/69, S. 39

54.^. Robert Guinot, Jean-Louis Pasteur, Pianist, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 30. Juli 1999, S. 7
55.^. Robert Guinot, Jean-Louis Pasteur schreibt an die Feen, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 21. März 2000
56.^. Robert Guinot, Jean-Louis Pasteur traff seine Leser, La Montagne Centre France - Edition Creuse, 25 März 2000
57.^. Martin Muze, Kurzchronik / Jean-Louis Pasteur, Les Citadelles, Dichtkunstzeitschrift, Paris, Jahr 2001, Nr.6, S. 134


Externe Weblinks


Kategorien : Klassischer Gitarrist | Flamencogitarrist | klassischer Pianist | französischer Walzer | Baritonsänger | Gregorianischer Solosänger | Komponist | Sonettdichter | Musikologe | Computermusik | Luftfahrtingenieur | Nuklearingenieur | Mathematikprofessor | Gitarrenlehrer | Professor der klassischen Literatur | Finanz- und Verwaltungsleiter |

© Jean-Louis Pasteur / Webseite erstellt den 10. Juli 2017 / letzte Aktualisierung den 15. September 2017